Archiv der Kategorie 'leisure'

steal time

steal time

No Tags

Nowadays they give ballplayers very peculiar names…

Abott & Costello’s „Who’s on first“:

[Direkt]

Tags: , , ,

1. Mai in HH: n-tv verrät uns, wer angefangen hat

Gut, dass es gewissenhafte Journalist_innen gibt, die die Verursacher der „Gewalt-Orgie“ (WELT) gestern in Hamburg eindeutig benennen können:

Die Gewalt bei den Mai-Krawallen in Hamburg ist nach Einschätzung der Polizei von den rechtsextremistischen Demonstranten ausgegangen […]

[etwas weiter unten] Die Gewalt sei von den Gegendemonstranten ausgegangen […]

Alles klar?

Bei den ganzen Krawallen darf natürlich der Regionalbezug nicht fehlen, deshalb fand ich das folgende Bild von SPON schön anzusehen:
LDK N 1488... not a wise choice.

„1488″? Das nächste Mal wohl lieber nicht in der Nähe einer Antifa-Demo parken, du Vollhorst.

Tags: , , , , ,

Celebrate Spring with a Crazy Little Thing Called „Fucking Outside“

Es ist mal wieder die Zeit des Jahres, enjoy:

Jonothan CoultonFirst of May

So we went to the park together
We were walking in the midday sun
We met all kinds of people and we
We fucked everyone
We fucked a lady who sells ice cream
We fucked a man with a tan Shar Pei
Everyone who needed fucking well they
They got fucked today

Tags: , , ,

Dr. Pepper goes out on a limb (not!) und anti-emo riots (I shit you not!)

Nur aus der buntesten Welt der Popkultur können zwei Schlagzeilen springen, die mir heute Popkulturjunkie und Boing Boing serviert haben…

So richtig weit raus hängt sich Dr. Pepper ja mit ihrem neuesten PR-Gag ja nicht:

Softdrink-Firma Dr. Pepper will jedem US-Amerikaner (außer den Ex-GnR-Mitglieder Slash und Buckethead) eine Dose Dr. Pepper schenken, wenn die Guns n’ Roses es 2008 schaffen, ihr seit gefühlten 237 Jahren angekündigtes Album “chinese democracy” auf den Markt zu bringen. Ein offizielles Blog zur Aktion gibt’s auch.

In emo-bashing news gibt es Neues aus Mexico zu vermelden. Dort machen Jugendliche jagt auf Emo-Kids. Meuten von bis zu 800 Leuten rennen durch Städte und verprügeln alles, was sich bei drei nicht die schwarzen Haare entfärbt hat. Der Wahnsinn, der dahinter steckt, ist offensichtlich enorm: mittlerweile haben sich die Hare Krishnas in den Konflikt eingeschaltet (siehe ca. 3.00min im Video). Exclaim berichtet:

According to Daniel Hernandez, who’s been covering the anti-emo riots on his blog Intersections, the violence began March 7, when an estimated 800 young people poured into the Mexican city of Queretaro’s main plaza “hunting” for emo kids to pummel. Then the following weekend similar violence occurred in Mexico City at the Glorieta de Insurgents, a central gathering space for emos. Hernandez also reports that several anti-emo riots have now also spread to various other Mexican cities.

Hier der versprochene Nachrichtenausschnitt:

Tags: , , , ,