Archiv der Kategorie 'blogmatter'

Eze ktan ha‘olam!

Uschi und Horst machten eine erstaunliche Entdeckung in Bangkok:

Dressmen aus Giessen
Tags: , , , , , , ,

Fundsachen

Ein wahres Blog-Feuerwerk dieses Wochenende! Folgendes legte mir B. neulich zur Lektüre vor:

Freunde für's Leben

Viel verstehe ich davon nicht, allerdings den Titel: Eize olam niflah! Frei nach Louis Armstrong: What a wonderful world!

Zweitens: Der Trend geht zum Reiseblog. B. und M. sind in Südostasien unterwegs und schließen sich dem Trend beherzt an. Nachdem es einige Zeit nur Bilderchen gab, ist nun auch Uschi & Horst online. Bloggen live aus dem Bus von Mersing (was sich zwar nach Allgäu anhört, aber in Malaysia liegt) nach Kluang.

Und dann noch: Chinese Food on Christmas

Tags: , , , , , , ,

Wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt…

… ist hier gerade Pause. Ich bin gerade mit F., A., F. und V. unterwegs die touristischen Höhepunkte Israels zu erkunden. Heute Abend: Tel Aviv. Übermorgen melde ich mich vielleicht wieder mit neuen Bildern und ein paar netten Geschichten.

Tags: , , ,

Batzohoraim hayom: Letters from Rungholt

Ganz schön gut, diese Briefe aus der Versenkung, findet auch die Deutusche Welle und hat lilas Blog Letters from Rungholt als den „besten deutschsprachigen Weblog 2006″ ausgezeichnet. „Lese ich ja schon seit Jahren“, schreit mit besserwisserisches Ego da, „brauch‘ ich doch keine Deutsche Welle zu, um das zu kennen!“

Israelnetz berichtet in einer Pressemitteilung:

Das Weblog „Letters from Rungholt“ besteht seit zwei Jahren. Autorin ist eine Israelin, die in Deutschland geboren wurde und aufwuchs. Seit vielen Jahren lebt sie in einem Kibbutz in der Nähe des Carmel-Gebirges im Norden Israels. Sie ist verheiratet mit einem Angehörigen der israelischen Armee und hat vier Kinder.

In ihrem Weblog, in dem sie sich selbst „Lila“ nennt, bespricht sie zum einen die Probleme des Nahen Ostens, zum anderen das normale Leben in einem Kibbutz. Durch die Kommentarfunktion entstehen bei manchen Artikeln lebhafte Diskussionen zu Israel.

Lila bewahrt bei allen Schaurigkeiten eine bewundernswert klare Sicht auf die Dinge, die hier „politischer Alltag“ heißen. Sie verzichtet auf Zuspitzungen, sie stellt Fragen an sich selbst und macht klar, mit welchen Ungewissheiten man hier lebt und mit welcher manchmal verzweifelnder Ohnmacht man miterleben muss, wie antiisraelisch der Nahostkonflikt im Ausland dargestellt wird. Gleichzeitig ist der Blog ein sehr spannender Einblick in ihre Biografie und ihre jetzigen Lebensumstände auf einem Kibbutz im Norden Israels.

Nochmal zum mitschreiben: http://rungholt.wordpress.com/.

Tags: , , ,

Wenn Proxies zuschlagen

Folgendes habe ich schon vor einigen Tagen zu meiner großen Erheiterung per eMail von einem enttäuschten Leser dieses Blogs zugesandt bekommen. Es ist eine Meldung, die er von seinem Proxie bekam, als er versuchte, auf diesen Blog zuzugreifen:

Die Anfrage http://nordstadtsafari.blogsport.de/ [http://nordstadtsafari.blogsport.de/]
kann nicht verarbeitet werden. Grund:

* Der Zugriff auf diese Internetseite ist nicht gestattet. Auf dem KEN! Service-PC sind Einstellungen getroffen worden, die den Abruf von Internetseiten ausgewählter Kategorien verhindern. Die angeforderte Internetseite ist folgenden Kategorien zugeordnet:

Illegale Drogen

*KEN! Proxy* Thu, 19 Oct 2006 16:15:28 GMT (AVM Berlin) [http://www.avm.de/]

Dabei habe ich bisher noch nie etwas über Amphetamine, Benzodiazepine, Cannabis, Crack, Dextromethorphan, Ecstasy, GHB, Heroin, Ketamin, Kokain, LSD, Methadon, Methamphetamin, PCP oder Pilze geschrieben.

Tags: , , , ,